/> /> />

Das Götakanalschiff Juno gilt als das älteste Flusskreuzfahrtschiff der Welt

Helsinki - Karjalohja - Turku - Brändö - Storby - Stockholm - Nyköping - Söderköping - Motala - Karlsborg - Hällekis - Trollhättan - Göteborg

Wieder waren zwei Jahre vergangen und der vierte Teil des ‚Baltic Sea Projects’ sollte realisiert werden.
Startpunkt ist Finnlands Hauptstadt Helsinki, die wir per Fähre erreichen. An vielen Seen vorbei fahren wir durch den Süden Finnlands nach Turku. Nach schöner Fahrt durch die Schären über Brücken, Dämme und Fährverbindungen kommen wir auf den autonomen Ålandinseln an. Hier ist schwedisch die einzige Amtssprache, obwohl die Inseln politisch zu Finnland gehören. Zunächst quartieren wir uns auf Brändö ein, bevor es nach einer Fährfahrt auf die Hauptinsel des Archipels geht. Über Ålands Haupstadt Mariehamn fahren wir nach Eckerö und legen von dort nach Schweden ab. Schnell haben wir die schwedische Hauptstadt Stockholm erreicht, die wir uns einen Tag lang genauer ansehen. Insbesondere vom Vasa-Museum sind wir begeistert. Über Nyköping fahren wir nach Süden und erreichen bei Mem den Beginn des Götakanals. Ihm folgen wir nun nach Westen und halten bei etlichen der 58 Schleusen an. Dabei passieren wir Söderköping und erreichen in Motala den Vätternsee. Wir umrunden den Nordzipfels des Sees bis nach Karlsborg. Nach weiteren Kilometern am Götakanal treffen wir auf den Vänernsee, dessen Küste wir bis Trollhättan folgen. Abschluss der Reise ist Göteborg, von hier geht es per Fähre nach Kiel.


Reisepartner
Reisepartner
Frank R.
Richtung
Richtung Westen
Längste Etappe
Storby Åland – Stockholm Schweden 128,2 km
Sehenswertes
Helsinki - Turku - Ålandinseln - Stockholm - Söderköping - Götakanal - Vätternsee - Vänernsee - Trollhättan - Göteborg - Göteborger Schärengarten

Klick auf Etappenpunkt: Zentriert Etappenpunkt
Rechtsklick auf Etappenpunkt: Zoomt rein
Klick auf Track: Zeigt die Etappe und das Höhenprofil
Mausrad: Zoomt rein/raus
— Der Track steht auf Anfrage zur Verfügung —

Åland-Panorama am Färjsundet