/> />

Versunkener Weg im Naturparadies Anklamer Stadtbruch

Ahrensburg - Beckerwitz - Rostock - Barth - Greifswald - Heringsdorf - Burg Stargard - Demmin - Güstrow - Grabow - Mölln - Hamburg

Nach jahrelanger Radtourerfahrung mit unterschiedlichen Reisebegleitern fahre ich zum ersten Mal eine Tour alleine. Zunächst führt meine Route über Ratzeburg und Grevesmühlen an die Wismarer Bucht, um dann immer möglichst direkt an der mecklenburgischen Ostseeküste entlang zu fahren.
Ich passiere Wismar und Rostock, wo ich auf dem Jugendgästeschiff übernachte, sowie die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Über Stralsund und ein Stippvisite auf Rügen geht es weiter in die alte Hansestadt Greifswald. Kurz hinter Lubmin wähle ich die kleine Fähre nach Peenemünde auf Usedom. Hier geht’s 40 km an der Küste entlang, inklusive einer Übernachtung in Heringsdorf und einem Kurzbesuch im polnischen Świnoujście, bevor ich die Insel über die Fähre bei Karnin wieder verlasse. Jetzt fahre ich kreuz und quer durch das Land zurück, über Neubrandenburg, Demmin, die Mecklenburger Schweiz und Güstrow geht die Reise. Weiter fahre ich über Parchim nach Grabow. Nach einem Abstecher durch das Mecklenburgische Elbetal geht es über Mölln und Geesthacht an der Elbe entlang nach Hause. Trotz Hochsommers in touristischer Region habe ich das Glück, jede Nacht in einer Jugendherberge ein Bett zu bekommen.


Reisepartner
Reisepartner
niemand
Richtung
Rundtour
Längste Etappe
Grabow Deutschland – Mölln Deutschland 130,2 km
Sehenswertes
Wismar - Rostock - Mecklenburgische Ostseeküste - Darß - Greifswald - Stralsund - Insel Usedom - Anklamer Stadtbruch - Mecklenburger Schweiz

Ostseegenuss - die Seebrücke von Heringsdorf